Das Forum Offene Religionspolitik

[av_one_full first]
[av_heading tag=’h2′ padding=’10‘ heading=’Das Forum Offene Religionspolitik‘ color=“ style=“ custom_font=“ size=“ subheading_active=“ subheading_size=’15‘ custom_class=“][/av_heading]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]
Das Forum Offene Religionspolitik e.V. (FOR) ist die einzige Organisation in Deutschland, die für die Religionsfreiheit aller Bürger eintritt – unabhängig von ihrem individuellen Bekenntnis. Das FOR ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein mit dem Ziel, eine Religionspolitik zu fördern, die allen Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften unter der Wahrung der Freiheitsrechte aller Bürger gleichen Zugang zum öffentlichen Raum und zu staatlicher Unterstützung einräumt. Die Richtlinien Offener Religionspolitik finden Sie in unseren > Grundsätzen.

Das FOR entwickelt Wege, wie Menschen mit den unterschiedlichsten religiösen und weltanschaulichen Hintergründen friedlich und respektvoll miteinander umgehen können – und zeigt auf, welche religionspolitische Ordnung hierfür am geeignetsten ist. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserem > Selbstverständnis.
[/av_textblock]
[/av_one_full]

[av_one_half first]
[av_image src=’http://offene-religionspolitik.de/wp-content/uploads/2012/09/langenacht.jpg‘ attachment=’4091′ attachment_size=’full‘ align=’center‘ animation=’no-animation‘ link=“ target=“ styling=“ caption=“ font_size=“ appearance=“][/av_image]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]
Sven Speer, Vorsitzender des Forums Offene Religionspolitik e.V.
[/av_textblock]
[/av_one_half]

[av_one_half min_height=“ vertical_alignment=“ space=“ custom_margin=“ margin=’0px‘ padding=’0px‘ border=“ border_color=“ radius=’0px‘ background_color=“ src=“ background_position=’top left‘ background_repeat=’no-repeat‘ animation=“]
[av_heading heading=’Vorträge, Diskussionen, Analysen‘ tag=’h3′ style=“ size=“ subheading_active=“ subheading_size=’15‘ padding=’10‘ color=“ custom_font=“][/av_heading]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]
FOR bringt die Perspektive einer konsequenten Gleichberechtigung aller Religionen und in Weltanschauungen in den öffentlichen Diskurs ein. Unsere > Experten werden als Redner und Diskutanten weltweit eingeladen. Referenten des Vereins sprachen bereits bei mehr als 30 Veranstaltungen auf vier Kontinenten, von Jerusalem über Kairo und Washington, D.C., bis Salt Lake City.

FOR gibt Journalisten Einschätzungen und Kommentare zu Fragen von Religionspolitik und Religionsfreiheit. Von Deutschlandfunk bis Cicero, von katholisch.de über den Humanistischen Pressedienst bis zu islam.de wird über FOR berichtet. > Pressespiegel und Pressekontakt
[/av_textblock]
[/av_one_half]

[av_one_full first]

[av_heading tag=’h3′ padding=’10‘ heading=’Arbeitsweise‘ color=“ style=“ custom_font=“ size=“ subheading_active=“ subheading_size=’15‘ custom_class=“ admin_preview_bg=“][/av_heading]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“ admin_preview_bg=“]
Der Verein ist institutionell unabhängig und finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Der 2011 gegründete Verein ist überparteilich und überkonfessionell. Das FOR ist offen für die Anhänger aller Religionen und Weltanschauungen sowie für Ungebundene. Aktuell finden sich unter den Mitgliedern Christen verschiedenster Kirchen, Muslime, Agnostiker und Atheisten. FOR enthält sich der Beantwortung letzter Fragen und bezieht keine Position, welche Religion oder Weltanschauung die richtige ist.

Ein > Beirat aus Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften und Medien berät den Vorstand des Forums Offene Religionspolitik. Für einzelne Veranstaltungen und Projekte kooperiert das FOR mit Stiftungen, Universitäten, Think Tanks, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften und Regierungen.
[/av_textblock]

[/av_one_full][av_one_full first]
[av_image src=’http://offene-religionspolitik.de/wp-content/uploads/DSC_0044-710×270.jpg‘ attachment=’4947′ attachment_size=’entry_with_sidebar‘ align=’left‘ animation=’no-animation‘ link=“ target=“ styling=“ caption=“ font_size=“ appearance=“][/av_image]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]
Podiumsdiskussion „Die Rolle der Kirche in der DDR und in der friedlichen Revolution“ (Foto: Marcel Schiller)
[/av_textblock]
[/av_one_full]