Lange Nacht der Religionen | 17.9.16 | Berlin

    Drei Touren haben wir Interessierten zur Auswahl gestellt. Wir freuen uns, dass eine Tour die mit Abstand größte Resonanz erzielt hat: Wir besuchen einen Sufi-Orden, eine buddhistische Gemeinschaft, eine hinduistische Gemeinschaft und eine Ahmadiyya-Gemeinde.

    Wir treffen uns um 16:40 Uhr am Weigandufer 28, 12059 Berlin, und besuchen gemeinsam den Sufi-Orden Tariqa Burhaniya Berlin e.V. Von dort geht es weiter zur buddhistischen Dzogchen Gemeinschaft Berlin, anschließend zum Berlin Hindu Mahasabei e.V. und abschließend zur Ahmadiyya Anjuman Ishaat-i-Islam Lahore Moschee. Gegen 22 Uhr werden wir den Streifzug durch Berlin gemeinsam in einem Restaurant ausklingen lassen.

    Anmelden können Sie sich ebenfalls über Yvonne Försterling (yvonne.foersterling@offene-religionspolitik.de) oder bei der Facebook-Veranstaltung unter: https://www.facebook.com/events/1718478801758484/

    Impressionen von der Tour 2015

    Den Bericht von 2015 finden Sie hier: http://offene-religionspolitik.de/mit-dem-for-die-religioese-vielfalt-berlins-erlebt/.

    FOR

    Das Forum Offene Religionspolitik e.V. (FOR) erforscht als Think Tank die politische Regulierung von Religion und berät Regierungen, Parlamente, Religionsgemeinschaften und Journalisten. Referenten des Vereins sprachen u.a. in Berlin, Washington, D.C., Salt Lake City, Jerusalem, Beirut und Kairo. Der 2011 gegründete Verein ist überparteilich und überkonfessionell und finanziert sich primär über Mitgliedsbeiträge und Spenden.