Refugees Crisis in Lebanon: Challenges and Solution | 4.6.17 | Beirut

    Im Rahmen der „Towards a Modern Lebanon“ Policy Development Series hat der Vorsitzende des Forums Offene Religionspolitik, Sven W. Speer, an der Podiumsdiskussion zum Thema „Refugees Crisis in Lebanon : Challenges and Solutions“ teilgenommen. Er hat dabei die deutschen Erfahrungen aus der Flüchtlingskrise vorgestellt.

    Weitere Gäste auf dem Podium waren Dr. Patrick Mardini, Präsident des Lebanese Institute for Market Studies (LIMS), und Dr. Khouloud El Khatib, Präsident der Lebanese Organization For Unity & Defending Equal Rights.

    Die Veranstaltung wurde von der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Kooperation mit der National Liberal Party durchgeführt.

    Dr. Sven Speer
    Dr. Sven Speer ist Vorsitzender des Forums Offene Religionspolitik (FOR) seit dessen Gründung 2011. Als Mitarbeiter und im Rahmen von Vorträgen und Gutachten berät er Regierungsorganisationen, Abgeordnete, Religionsgemeinschaften und Verbände zum Verhältnis von Staat und Religion – u.a. in Berlin, Jerusalem, Beirut, Kairo, Washington D.C., Houston und Salt Lake City. Speer hat Politikwissenschaft und Geschichte studiert und am Exzellenzcluster ‚Religion und Politik‘, am German Marshall Fund of the United States und am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien zur politischen Regulierung von Religion geforscht.