Phoenix aus der Asche – Försterling zu Militärseelsorge in Russland in der ADLAS

Die stellvertretende Vorsitzende des Forums Offene Religionspolitik Yvonne Försterling schreibt für ADLAS, das Magazin für Außen- und Sicherheitspolitik, über die Militärseelsorge in Russland.

Waren in der Sowjetunion Politikkommissare der KPdSU für die Moral in den Truppen verantwortlich, so haben in der Russischen Föderation nun die Geistlichen der Russisch-Orthodoxen Kirche diese Funktion übernommen. Eintausend Priester, ausgestattet gar mit einer Luftlandekapelle, berufen sich auf Joh 15,13: »Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt«.

Den Beitrag von Yvonne Försterling finden Sie hier ab Seite 42: https://adlasmagazin.files.wordpress.com/2014/06/adlas-01-2014.pdf