FOR gibt sich Selbstverständnis

    Das Forum Offene Religionspolitik hat am 30. März 2014 auf der Mitgliederversammlung in Berlin sein Selbstverständnis beschlossen. Zentrale Punkte sind die Überkonfessionalität, die Verteidigung der Freiheit des Einzelnen und der von ihnen gebildeten Gemeinschaften sowie das Bekenntnis zum Schutz der Würde des Menschen.

    Das vollständige Selbstverständnis finden Sie hier:

    Zum Selbstverständnis
    FOR

    Das Forum Offene Religionspolitik e.V. (FOR) erforscht als Think Tank die politische Regulierung von Religion und berät Regierungen, Parlamente, Religionsgemeinschaften und Journalisten. Referenten des Vereins sprachen u.a. in Berlin, Washington, D.C., Salt Lake City, Jerusalem, Beirut und Kairo. Der 2011 gegründete Verein ist überparteilich und überkonfessionell und finanziert sich primär über Mitgliedsbeiträge und Spenden.