Staat und Kirche – Kooperation erhalten und öffnen

Das Forum Offene Religionspolitik engagiert sich für die Beibehaltung der Kooperation von Staat und Kirche in Deutschland unter der Bedingung, dass diese für alle Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften geöffnet wird.

Offene Religionspolitik steht damit weder für eine Privilegierung einzelner Gemeinschaften noch für eine strikte Trennung von Staat und Kirche. Die bewährten Elemente der Kooperation sollen für alle zugänglich gemacht werden.

DKRW statt DIK: Deutsche Konferenz für Religion und Weltanschauung statt Deutsche Islam Konferenz

Der Gordische Knoten ist zerschlagen: Statt Integration in den…
28. Januar 2014/von Sven W. Speer

The role of religion in society and politics in Europe, or: three myths of secularity in Europe

Der Tagungsband zur Konferenz "Bridging the Gap - An Arab-European…
20. Januar 2014/von FOR
Dr. Georg Neureither

Strikte oder relative Gleichheit im Religionsverfassungsrecht?

Alle Religionsgemeinschaften sind gleich, aber einige Religionsgemeinschaften…
17. Januar 2014/von Georg Neureither

Steht die Trennung von Staat und Kirche im Grundgesetz?

Die Befürworter einer möglichst strikten Trennung von Staat…
21. Dezember 2013/von Sven W. Speer

„Ein wichtiges Symbol – aber eben nur ein Symbol“ – Speer sprach mit diesseits.de über Koalitionsvertrag

Über den Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD hat der…
3. Dezember 2013/von FOR

Update zum Koalitionsvertrag

Im neuen Entwurf zum Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und…
26. November 2013/von Sven W. Speer

Entwurf des Koalitionsvertrags: Keine Reform der Religionspolitik unter Schwarz-Rot

In den Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD scheint…
26. November 2013/von Sven W. Speer

Interview mit Speer beim Religionswissenschaftlichen Medien- und Informationsdienst (REMID)

Der Vorsitzende von FOR Sven Speer hat mit dem Religionswissenschaftlichen…
29. Oktober 2013/von FOR
Deutschlandfunk

Offene Religionspolitik in der Praxis | Bericht im Deutschlandfunk

Einen Bericht zu unserer Veranstaltung "Offene Religionspolitik…
22. August 2013/von FOR

Wann streichen die Laizisten das Kreuz aus Kreuzberg?

Der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg benennt den Weihnachtsmarkt…
21. August 2013/von Sven W. Speer

Eine Trennung von Staat und Religion ist nicht neutral

Immer wieder begegnet mir der Einwand, nur ein säkularer, von…
20. August 2013/von Sven W. Speer
Sven Speer, Vorsitzender des Forums Offene Religionspolitik (FOR)

Wofür steht Säkularismus tatsächlich? Bericht über Kolloquium der Friedrich-Naumann-Stiftung

Hochkarätige Experten aus aller Welt haben am 30.7. in Berlin…
30. Juli 2013/von Sven W. Speer