Grundlagen: Offenheit und Toleranz

Das Forum Offene Religionspolitik engagiert sich für ein Verhältnis von Staat, Religion und Weltanschauung, in dem alle Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften den gleichen Zugang zum öffentlichen Raum und zur staatlichen Förderung haben – unter Beachtung der Freiheit des Einzelnen.

Offene Religionspolitik ist ein Ansatz, der auf gleichberechtigter Förderung der Bürger eines Landes bei zugleich hoher Toleranz gegenüber widerstrebenden Wertvorstellungen beruht.

Plädoyer für Weltoffenheit und Toleranz – Impuls von Sven Speer in Mühlheim an der Ruhr vom 21.11.15

von Sven W. Speer

Wer weltoffen sein will, muss sich im Klaren…
22. November 2015/von Sven W. Speer

Überraschung: Flüchtlinge sind Menschen – im Guten wie im Schlechten

von Sven W. Speer

Der Flüchtling wird dieser Tage als Mensch…
15. September 2015/von Sven W. Speer

Wie fänden Sie es, neben einem Juden oder Moslem zu wohnen?

von Sven W. Speer

Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen…
24. August 2015/von Sven W. Speer

Junger Trialog der Religionen bezieht Stellung gegen PEGIDA

von Thorsten-Marco Kirschner
Der Begriff Abendland verkommt…
29. Januar 2015/von Thorsten-Marco Kirschner
Severin Caspari

Mehr Religion wagen: Grüne Kommission zu „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“ stellt Ergebnisse vor

von Severin Caspari

Wie halten es die Grünen mit der Religion?…
22. Januar 2015/von Severin Caspari

Wir brauchen mehr als Solidarität: Meinungsfreiheit für alle tut jedem weh

von Sven W. Speer

Aktuell überschlagen sich die Solidaritätsbekundungen…
7. Januar 2015/von Sven W. Speer

Meistgelesen beim Forum Offene Religionspolitik 2014

Welche Artikel auf www.offene-religionspolitik.de fanden in diesem…
13. Dezember 2014/von FOR
Sven Speer_Forum Offene Religionspolitik

Vergnügungspark des Grauens – Gewalt als Sinnstiftung

von Sven W. Speer

Tausende junge Männer ziehen mit Begeisterung…
23. Oktober 2014/von Sven W. Speer

Die Entgrenzung des Öffentlichen – und das Verschwinden des Privaten

von Sven W. Speer

Ein Blick in die Medien, insbesondere in…
18. Oktober 2014/von Sven W. Speer
Carola Jaeckel

Wir brauchen eine „Instrumentalisierungsprophylaxe“! – Der Schutz vor Instrumentalisierung als Aufgabe einer internationalen Religionspolitik

von Carola Jaeckel

Egal ob in Bezug auf Syrien, Zentralafrika,…
10. Oktober 2014/von Carola Jaeckel

Europa: Wir brauchen ein Bekenntnis zu Vielfalt und Unterschieden

von Sven W. Speer

Die Gewinner der Wahlen zum Europäischen…
26. Mai 2014/von Sven W. Speer
Das Grundgesetz schützt den Einzelnen vor dem Zugriffsrecht der Mehrheit. Es setzt enge Grenzen, inwieweit demokratische Entscheidungen in die Freiheitsrechte des Einzelnen eingreifen dürfen – ganz gleich, welcher Religion er angehört oder ob er keiner angehört.

Das Grundgesetz: Versprechen der Offenheit seit 65 Jahren

von Sven W. Speer

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.…
23. Mai 2014/von FOR