Humanisten, Säkulare, Agnostiker und Atheisten

Mehr als ein Drittel der deutschen Bevölkerung ist nicht religiös. Ein Teil von Ihnen engagiert sich in säkularen Weltanschauungsgemeinschaften, um ihr nichtreligiöses Bekenntnis zu pflegen.

Das Forum Offene Religionspolitik unterstützt die Weltanschauungsgemeinschaften, mit den Kirchen und anderen Religionsgemeinschaften gleichgestellt zu werden. Darüber hinaus setzt sich FOR für die freie Meinungsäußerung und das Recht auf Blasphemie ein.