IMG_0706
Kommentare

Sieben Irrtümer über den militanten „Salafismus“

Posted  7. September 2014  by  Sven Speer

1. „Alle Islamisten und Salafisten sind gewaltbereit“ So sehr sich die Begriffe Islamismus und Salafismus als Kennzeichen für die „bösen“ Muslime in Abgrenzung zu den „guten“ Muslimen auch eingebürgert haben mag: Nicht jeder Islamist oder Salafist ist militant. Wer sich fundamentalistisch zum Islam bekennt, kann seinen Glauben durchaus auch auf sich selbst beschränken und andere […]

Full Story »

Flag_of_Russia.svg
Berichte über FOR

Phoenix aus der Asche – Försterling zu Militärseelsorge in Russland in der ADLAS

Posted  5. Juni 2014  by  FOR

Die stellvertretende Vorsitzende des Forums Offene Religionspolitik Yvonne Försterling schreibt für ADLAS, das Magazin für Außen- und Sicherheitspolitik, über die Militärseelsorge in Russland. Waren in der Sowjetunion Politikkommissare der KPdSU für die Moral in den Truppen verantwortlich, so haben in der Russischen Föderation nun die Geistlichen der Russisch-Orthodoxen Kirche diese Funktion übernommen. Eintausend Priester, ausgestattet […]

Full Story »

1487780_751435334908569_1573547931709199271_o
Veranstaltungen

Integration oder Anerkennung? Speer spricht am Institut für Islamische Theologie in Osnabrück

Posted  30. Mai 2014  by  FOR

Am 11. Juni 2014 spricht der Vorsitzende des Forums Offene Religionspolitik Sven Speer am Institut für Islamische Theologie (IIT) in Osnabrück. In seinem Vortrag, der um 18:00 Uhr beginnt, thematisiert Speer das Verhältnis von erzwungener Integration des Islam zur Anerkennung der Freiheitsrechte von Muslimen. Als Alternative zur staatlichen Beeinflussung von Religion stellt er das Konzept […]

Full Story »

IMG_0706
Kommentare

Europa: Wir brauchen ein Bekenntnis zu Vielfalt und Unterschieden

Posted  26. Mai 2014  by  Sven Speer

Die Gewinner der Wahlen zum Europäischen Parlament sind die europakritischen Parteien. Paradoxerweise könnte die Europaskepsis im Parlament jedoch abnehmen, wenn durch das Ergebnis aufgeschreckt Christdemokraten, Sozialdemokraten und Liberale enger zusammenrücken und ein Bekenntnis zur europäischen Einheit – und zu mehr Kompetenzen für Brüssel – ablegen. Ich glaube, dass wir statt dieses Bekenntnisses zu mehr Einheit […]

Full Story »

Das Grundgesetz schützt den Einzelnen vor dem Zugriffsrecht der Mehrheit. Es setzt enge Grenzen, inwieweit demokratische Entscheidungen in die Freiheitsrechte des Einzelnen eingreifen dürfen – ganz gleich, welcher Religion er angehört oder ob er keiner angehört.
Kommentare

Das Grundgesetz: Versprechen der Offenheit seit 65 Jahren

Posted  23. Mai 2014  by  FOR

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Niemand darf aufgrund seines Glaubens oder seiner religiösen Anschauungen benachteiligt werden. Mit klaren Worten verlangt das Grundgesetz die Gleichbehandlung der Menschen. Die Gleichbehandlung ist jedoch keine Gleichmacherei und keine Beschränkung der Unterschiede in den privaten Raum. Das Grundgesetz bezieht keine Position in der Vielfalt der Religionen und säkularen […]

Full Story »

Das Ausmaß der Exzentrizität in einer Gesellschaft stand immer im genauen Verhältnis zu dem Potential von Genie, Geisteskraft und sittlichem Mut. John Stuart Mill, Über die Freiheit, 1859
Kommentare

Religiöse Vielfalt als Motor wirtschaftlicher Entwicklung

Posted  15. Mai 2014  by  Sven Speer

Gesellschaftliche Vielfalt wird in vielen europäischen Staaten als bedrohlich empfunden – in besonderer Weise gilt dies für religiöse Vielfalt. Der religiöse (oder nichtreligiöse) Abweichler untergrabe den Konsens der Gesellschaft und schwäche sie dadurch. Die Realität sieht anders aus: Obwohl Vielfalt Konflikte verursacht, war und ist sie der Motor des europäischen Wohlstands. Gerade in Zeiten, in […]

Full Story »

 
 

 
IMG_0706

Sieben Irrtümer über den militanten „Salafismus“

1. „Alle Islamisten und Salafisten sind gewaltbereit“ So sehr sich die Begriffe Islamismus und Salafismus als Kennzeichen für die „bösen“ Muslime in Abgrenzung zu den „guten“ Muslimen auch eingebürgert haben mag:...
by Sven Speer
 

 
 
langenachderreligionen

Einladung: “Die Rolle der Kirche in der DDR und in der friedlichen Revolution” (6.9.2014, 19 Uhr)

Anlässlich der Langen Nacht der Religionen am 6. September 2014 in Berlin lädt das Forum Offene Religionspolitik um 19 Uhr gemeinsam mit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit herzlich zu einem Podium zum Thema R...
by FOR
 

 

 
perpektif

Speer in der Perspektif über Aleviten, (andere?) Muslime und Offene Religionspolitik

In einem Gastbeitrag für das türkischsprachige Magazin Perspektif beleuchtet und kritisiert der Vorsitzende des Forums Offene Religionspolitik Sven Speer die staatliche Rolle bei der Definition religiöser Grenzen und plädie...
by FOR
 

 
 
Flag_of_Russia.svg

Phoenix aus der Asche – Försterling zu Militärseelsorge in Russland in der ADLAS

Die stellvertretende Vorsitzende des Forums Offene Religionspolitik Yvonne Försterling schreibt für ADLAS, das Magazin für Außen- und Sicherheitspolitik, über die Militärseelsorge in Russland. Waren in der Sowjetunion Pol...
by FOR
 

 

 
1487780_751435334908569_1573547931709199271_o

Integration oder Anerkennung? Speer spricht am Institut für Islamische Theologie in Osnabrück

Am 11. Juni 2014 spricht der Vorsitzende des Forums Offene Religionspolitik Sven Speer am Institut für Islamische Theologie (IIT) in Osnabrück. In seinem Vortrag, der um 18:00 Uhr beginnt, thematisiert Speer das Verhältnis v...
by FOR
 

 
 
lead

FOR bei LEAD | Mercator Capacity Building Center for Leadership & Advocacy

Das Forum Offene Religionspolitik nimmt dieses Jahr am Advocacy Lab von LEAD, dem Mercator Capacity Building Center for Leadership & Advocacy teil. Das Programm, das in Kooperation mit der Mercator Stiftung und der stiftung...
by FOR
 

 

 
IMG_0706

Europa: Wir brauchen ein Bekenntnis zu Vielfalt und Unterschieden

Die Gewinner der Wahlen zum Europäischen Parlament sind die europakritischen Parteien. Paradoxerweise könnte die Europaskepsis im Parlament jedoch abnehmen, wenn durch das Ergebnis aufgeschreckt Christdemokraten, Sozialdemokr...
by Sven Speer
 

 
 
Das Grundgesetz schützt den Einzelnen vor dem Zugriffsrecht der Mehrheit. Es setzt enge Grenzen, inwieweit demokratische Entscheidungen in die Freiheitsrechte des Einzelnen eingreifen dürfen – ganz gleich, welcher Religion er angehört oder ob er keiner angehört.

Das Grundgesetz: Versprechen der Offenheit seit 65 Jahren

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Niemand darf aufgrund seines Glaubens oder seiner religiösen Anschauungen benachteiligt werden. Mit klaren Worten verlangt das Grundgesetz die Gleichbehandlung der Menschen. Die Gleich...
by FOR